Ostfriesische Nachrichten vom 04.05.17

Aurich: Umbau der Emder Straße beginnt Ende Mai

Mitarbeiter der Firma Bohlen&Doyen graben. Foto: Banik
Mitarbeiter der Firma Bohlen&Doyen graben. Foto: Banik

Von Rebecca Kresse

Für den Kino-Neubau in Aurich wird die Emder Straße ab dem 29. Mai geändert. Die Einfahrtstraße nach Aurich wird dafür halbseitig gesperrt. Aktuell werden die Hauptversorgungsleitungen umgelegt

Aurich. Verkehrsteilnehmer müssen ab dem 29. Mai mit erheblichen Einschränkungen an der Emder Straße rechnen. Im Zuge des Kino-Neubaus wird die Verkehrsführung an der Emder Straße geändert, um den Verkehr zum und vom Kino zu regeln. Dafür wird ein Verkehrsknotenpunkt mit Abbiegespuren entstehen, der über Ampeln geregelt wird.

Laut Fachbereichsleiter Kai-Michael Heinze wird dafür ab Mai die Emder Straße in diesem Bereich einseitig gesperrt. An einem noch nicht definierten Wochenende muss die Emder Straße komplett gesperrt werden. Die Arbeiten werden bis zur Kinoeröffnung im November dauern.

Fuß- und Radweg wird gesperrt

Aus Emden kommend wird eine eine kurze Rechtsabbiegespur entstehen, aus der Innenstadt kommend, soll eine Linksabbiegespur gebaut werden. Vom Kinogelände aus können die Autofahrer entweder rechts oder links abbiegen.

Aktuell ist der Fußweg an der Emder Straße im Bereich der Kinobaustelle gesperrt und aufgerissen. Arbeiter der Firma Bohlen&Doyen sind dabei, die Hauptversorgungsleitungen umzulegen. Dafür wird der Fuß- und Radweg laut eines Mitarbeiters der Firma bis Ende nächster Woche gesperrt sein.