Baufortschritte von Montag den 26. bis Freitag den 30.06.17

Mo: Kinobaustelle von der anderen Strassenseite

Mo: Einfach mal ein Eindruck

Mo: Wände von Kino 4 werden aufgestellt

Mo: Bewehrungsarbeiten von der Geschossdecke

Mo: Bewehrungsarbeiten für die Decken von Kino 3 (Konsolen)

Mo: Wände für Kino 4 wurden angeliefert

Mo:Dämmung für die Außenwände wurde angeliefert und gleich montiert

Neues aus der Kalenderwoche 25

Die Auframpung von Kino 3 und Geschoßdecke wurden betoniert.

Sie ist wieder da, die Betonpumpe.

Eisenmangel kennen wir nicht. Bewehrungsarbeiten von der Obergeschoßdecke. Auf der Ebene sind die Vorführräume, die Kinoeingänge und die Theken.

An der Strasse gehts immer weiter.

Stromleitung vom Trafohäuschen zum Kino wurde verlegt

Die Isolierung wird an die Außenwände montiert

Deckenschalung vom Foyer

Noch mehr Deckenschalung wird angeliefert

Die Baustrasse wird umgelegt

Alte Leitungen werden ausgebaut

Montag bis Freitag (12-16.06.12)

Eindrücke von dem Vogel

Kabeltrassen werden wieder verfüllt.

Alte Stromtrasse wird zurück gebaut.

Deckenschalung 1. Obergeschoß.

Baumaterialiennachschub

Baumaterialiennachschub

Mittwoch: Bewehrungsarbeiten von den Auframpungen Kino1 und 2

Mittwoch: Auskofferung der neuen Straße ( Einfahrt und Ausfahrt)

Mittwoch: Deckenschalung im Foyerbereich

Mittwoch: Anschlußarbeiten für die neue Stromversorgung

Dienstag: Gerüst in Kino 3

Dienstag: Gerüst außerhalb von Kino 3

Dienstag: Regenwasserleitung wird verlegt

Dienstag: Nietiedt fängt an, in und um Kino3.

Blick ins Foyer

Montag: Vorbereitungen für die Verkehrsanbindung

Neues von Dienstag den 06.06 bis Freitag den 09.06

Fr: Bohlen&Doyen verbindet die neuen Kabel

Fr: Die Tiefbauer von Huneke&Rick schlagen ihr Lager auf

Fr: Schalungsarbeiten von der Auframpung Kino 2

Do: Schalungarbeiten von der Auframpung Kino 2

Do: Säulen im Foyer wurden eingeschalt und betoniert

Mi: Maurer- und Schalungsarbeiten beim Büro und dem Personalraum

Mi: Kabel wurde angeliefert

Mi: Wände wurden betoniert und die Firma Rüther schlägt ihr Lager auf

Mi:Trafohaus wurde angeklemmt

Di: Schalungsarbeiten für die Auframpung von Kino 2.

Di: Strabag fängt mit der Ein- und Ausfahrt an

Unser Trafohäuschen steht jetzt.

Presse: ON-online

Bauarbeiten an Emder Straße haben begonnen

Am Dienstagmittag haben die Mitarbeiter der Firma Strabag damit begonnen, die Mittelinsel an der Emder Straße aufzureißen. Foto: Kresse
Am Dienstagmittag haben die Mitarbeiter der Firma Strabag damit begonnen, die Mittelinsel an der Emder Straße aufzureißen. Foto: Kresse

Von Rebecca Kresse

Damit der Verkehr zum und vom neuen Kino an der Emder Straße in Aurich reibungslos laufen kann, entsteht ein neuer Verkehrsknotenpunkt. Es werden Abbiegespuren mit Ampelanlagen gebaut.
Während die Arbeiten vor dem Kinogelände mit leichten Verzögerungen starten, sind die Bauarbeiten am Kino selbst voll im Zeitplan. Archivfoto: Banik
Während die Arbeiten vor dem Kinogelände mit leichten Verzögerungen starten, sind die Bauarbeiten am Kino selbst voll im Zeitplan. Archivfoto: Banik

Aurich. Mit etwa zwei Wochen Verzögerung hat in Aurich der Umbau der Emder Straße im Zuge des Kino-Neubaus begonnen. Ursprünglich sollten die Arbeiten bereits Ende Mai beginnen. Um den Zu- und Abfahrtsverkehr des Kinos zu regeln, soll ein komplett neuer Verkehrsknotenpunkt entstehen, der mithilfe von Ampeln geregelt wird.

Wie berichtet, soll aus Richtung Emden kommend eine kurze Rechtsabbiegerspur entstehen, aus der Innenstadt kommend soll eine Linksabbiegespur gebaut werden. Vom Kinogelände aus können die Autofahrer entweder rechts oder links abbiegen.

Eigentliche Arbeiten beginnen kommende Woche

Grund für die aktuelle Verzögerung seien laut Erstem Stadtrat Hardwig Kuiper notwendig gewordene zusätzliche Abstimmungen. Eine Baubesprechung habe ergeben, dass der Energieversorger EWE für das Kino noch eine Trafostation errichten muss. Der hohe Strombedarf des Lichtspielhauses mache dies nötig. Diese Station müsse aber erst noch geliefert und von EWE angeschlossen werden. Dafür sei die Umlegung von weiteren Versorgungskabeln notwendig, sagte Kuiper den ON auf Nachfrage.

Die eigentlichen Straßenbauarbeiten an der Emder Straße sollen daher auch erst in der kommenden Woche beginnen. Autofahrer müssen sich dann vor allem im Berufsverkehr auf erhebliche Einschränkungen und Zeitverlust an der Emder Straße einstellen.

Trotz Verzögerung sollen Arbeiten Ende Oktober fertig sein

Zunächst soll der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeführt werden. An einem noch nicht definierten Wochenende muss die Emder Straße laut Stadt komplett gesperrt werden. Der Abbiegeverkehr vom Gelände der Sparkassenarena wird durch die Arbeiten ebenfalls behindert.

Die Baustelle wird den Verkehr laut Kuiper bis Ende Oktober beeinträchtigen. Hardwig Kuiper geht davon aus, dass die Baufirmen die kleine Verzögerung zu Beginn im Zuge der Arbeiten wieder aufholen werden.

Im künftigen Kassenbereich wird gemauert

Während die Arbeiten vor dem Kinogelände mit leichten Verzögerungen starten, sind die Bauarbeiten am Kino selbst voll im Zeitplan. Das bestätigte Bauherrin und Kinobetreiberin Astrid Muckli den ON.

Nachdem in den vergangenen Wochen die Außenwände für Kinosaal zwei und drei aufgebaut wurden, haben nun die Arbeiten in den Kinosälen begonnen. Im Saal drei steht schon das Ständerwerk für die aufsteigenden Sitzreihen von der Leinwand bis zur Loge.

Wie ein Blick aus der Vogelperspektive auf die Baustelle zeigt, sind die Arbeiter ebenfalls dabei, Büro und Personalraum zu errichten. Auch im künftigen Kassenbereich wird schon gemauert. Astrid Muckli geht davon aus, dass sie ihr Ziel, das Kino innerhalb von nur neun Monaten zu errichten, einhalten werden. Geplant ist der Start des neuen Kinos für November 2017.